Longboard oder Skateboard? Was ist der Unterschied?

Die Bauteile sind auf den ersten Blick erst mal identisch: ein Deck, zwei Achsen, 4 Rollen und 8 Kugellager. Dazu ein wenig Griptape und schon kann es losgehen. Nur was denn eigentlich? Genau da liegt nämlich der Hase im Pfeffer. In erster Linie unterscheidet der Einsatzzweck das Skateboard vom Longboard.

Ein Longboard ist in vor Allem ein Fortbewegungsmittel. Die Rollen sind größer und weicher als beim Skateboard und bieten damit sehr viel mehr Komfort beim Skaten. Kleinere Steinchen und Dreck bis hin zu Straßenbahnschienen oder abgesenkten Bordsteinen können je nach Rollenwahl einfach überwunden werden. Wenn man also schnell von A nach B kommen oder einfach ein bisschen cruisen möchte, ist man mit dem Longboard sehr viel besser bedient, als mit einem Skateboard. Es gibt zwar auch bei den Longboards Disziplinen die darüber hinausgehen, aber kaum ein Einsteiger möchte sich direkt in Dancing, Freestyle, Downhill oder Slalom stürzen. Dazu kommt, dass das klassische cruisen mit dem Longboard nicht nur mehr Spaß macht, sondern auch sehr viel einfacher zu lernen ist. Neben den großen Rollen, sorgen nämlich auch die für Longboards typische Achsgeometrie, als auch die Breite der Achsen für ein viel sichereres Fahren. Je nach Konstruktion des Decks, sorgt eine sogenannte drop-through Montage der Achsen außerdem dafür, dass der Körperschwerpunkt näher am Boden und somit die Stabilität höher ist.

Ein Skateboard ist hingegen meistens dann die bessere Wahl, wenn es um Tricks geht. Skateparks, Skatehallen oder Rampen: Dort fühlt sich ein Skateboard wohl. Sie sind meistens um einiges robuster als Longboards und wie der Name bereits vermuten lässt, auch kürzer. Auch wenn es auf dem Longboard ein anderes Fahrgefühl ist, lernen vor allem Kinder auch auf Skateboards sehr schnell Balance zu halten und den Spaß an Bewegung.

 

Geht es also eher um das Rollen an sich und die Fortbewegung, kann man getrost zum Longboard greifen. Wenn einem der Sinn aber eher nach Tricks und Skateparks steht, ist das klassische Skateboard die richtige Wahl.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.